Wann immer die drei Brüder Clemens, David und Florian Rynkowski auf der Bühne aufeinander treffen, werden sie zu HERR RYNKOWSKI.

 

Wir haben mehrere Theatermusiken für verschiedene Theater zusammen geschrieben und erarbeitet.

Im Folgenden, eine kleine Auswahl unseres bisherigen Theaterschaffens:

 

In Shakepeares "Ein Sommernachtstraum" am Schauspiel des Badischen Staatstheater Karlsruhe spielen wir sowohl eigene Popsongs und Barockarien auf selbst gebauten Instrumenten. Diese entstanden hauptsächlich aus Theaterschrott und tragen Namen wie Scharnierophon, Blechschaden, Bierharfe oder Leckmich.

 

In der Inszenierung sind wir als Elfen besetzt und dürfen Galaxy-Leggins und Blumendekoltee tragen. (siehe Fotos)

 

Foto: arge lola, Andreas Langen

"Garten Eden" - Herr Rynkowski zu Gast im Skulpturengarten der Galerie Valentien Stuttgart, im Rahmen des Festivals Kulturregion Stuttgart.

Foto: Jochen Klenk
Foto: Jochen Klenk
Foto: Jochen Klenk
Foto: Jochen Klenk
Foto: Falk von Traubenberg
Foto: Falk von Traubenberg

Hier gelangt man zu einem Interview, das der junge Kulturkanal während der Proben zum Sommernachtstraum mit uns gemacht hat.

 

Teil I

Teil II

 

 

 

Für das SaarländischenStaatstheater Saarbrücken haben wir uns während des Frühjahr 2015 mit der Musik zu BLACK RIDER befasst. Gemeinsam mit einer siebenköpfigen Band, sowie dem Schauspielensemble, versuchten wir uns den Vorlagen von Tom Waits mit unseren eigenen Mitteln zu nähern. Neben Fagott, Bratche und Baßklarinette, kamen Tonbandmaschinen, analoge Live Elektronik und 12 Tasteninstrumente zum Einsatz.

 

Hier ein Probenmitschnitt: