Momentum

Musik für den Kirchenraum.

Momentum besticht mit Einfallsreichtum und Experimentierfreude und liefert mit ungewöhnlichen Kombinationen der Instrumente faszinierende und originelle Klänge (…) Neue Kammermusik, Jazz und Minimal Music werden zu einem Hörerlebnis vereint, das spielerisch zwischen den Epochen und Stilen vermittelt. (Jazzthetik)


Momentum (lat.) – der/das Moment, abgeleitet von movimentum (von movere, sich fortbewegen), beschreibt: 1.) das Bewegende, durch Bewegung Wirkende (Mechanik), 2.) ein messbares Zeitintervall 3.) einen erlebbaren Augenblick (Philosophie), 4.) in der griech. Antike die günstige, geeignete Gelegenheit (kairos), die unvorhersehbar eintritt (Vgl.improvidere) und die es zu ergreifen gilt. 

 

 

 

Momentum 

 Musik für den Kirchenraum.

 

Momentum ist ein Narrativ über die Dimensionen der Musik per se - außerhalb dogmatischer Sperren. Was haben verschiedene Epochen und Traditionen gemeinsam, aus welcher Entfernung muss man auf sie schauen, wenn man man die verbindenden Elemente erkennen möchte? Dass ein barocker Choral und ein Coltrane-Solo eine spirituelle Kraft entfalten können, steht außer Frage. Aber was verbindet sie im Kern? Und ließe sich mit dem Befund vielleicht auch eine gute Geschichte erzählen, im Hier und Jetzt? Der Bassist und Komponist Florian Rynkowski hat auf diesen Fragen ba- sierend, den Zyklus „Momentum - Musik für den Kirchenraum“ geformt.

 

 

Das Album momentum ist seit 8. Oktober auf Klaeng Records veröffentlicht und kann hier erworben werden.

 

Preis: 15 €, zzgl. 2,50 € Versand


Ensemble:

 

Nathan Bontrager // Gambe

Carolina Schwäbl-Martins // Gambe

David Schütte // Gambe

Stefan Karl Schmid // Saxophon / Klarinette

Jens Böckamp // Saxophon / Klarinette

Janning Trumann // Posaune

Dierk Peters // Vibraphon

Etienne Nillesen // Perkussion

Florian Rynkowski // Bass / Komposition

Mit freundlicher Unterstützung von: